12.000 geistige Tiefflieger in Heidelberg unterwegs?

(wg) Die Debatte um den Bürgerentscheid „Großer Ochsenkopf“ verspricht ja heiter zu werden. Bevor die Diskussion um mit dem Bürgerentscheid zusammenhängende wichtige stadtökologische Fragen überhaupt richtig beginnt, ist schon der Tiefpunkt erreicht.

Diese Marke setzte das CDU Gemeinderatsmitglied Dr. Jan Gradel. Die RNZ berichtet über eine CDU Veranstaltung und zitiert Dr. Gradel: „Gradel beklagte die „Mehrheit der Weltverbesserer im Rat“, die Entscheidungen immer nur verhindere. Harsche Kritik übte er auch in Bezug auf den Betriebshof: Dass dessen Umzug nun blockiert werden solle, verdanke man einem „Haufen geistiger Tiefflieger“.„Wenn wir so weitermachen, stehen wir kurz davor, den ÖPNV abzuschaffen.“ Aber der Betriebshof ist für Gradel nur ein Symptom verfehlter Politik in Heidelberg. „Wenn die Mehrheit im Gemeinderat so weitermacht, verliert die Stadt alle Zukunftsperspektiven.“

Egal, wie die Debatte weiter läuft: Sie kann nur noch niveauvoller werden.

Hier der vollständige Bericht der RNZ:

Schreibe einen Kommentar

7 − 4 =

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Diese Internetseite steht unter der Verantwortung von ehrenamtlich arbeitenden Bürger*innen aus Heidelberg die sich für Klima, Umweltschutz, einen modernen öffentlichen Nahverkehr und für direkte Demokratie einsetzen.

Folge uns auf FACEBOOK

Kontakt

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Adresse: c/o Laden für Kultur und Politik, Kaiserstr. 62,

69115 Heidelberg

Telefon: +49 178 658 7061

Mail: info(at)klimaschutz-grosser-ochsenkopf.de

© All rights reserved

Made with ❤ by Elementor

Menü schließen