Nächstes Treffen der Unterstützer des Bürgerbegehrens am Mittwoch, den 13. Februar um 18 Uhr im „Welthaus“, Willy-Brandt-Platz 5 am Hauptbahnhof

Das „Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg“ lädt ein zum nächsten Treffen der Unterstützer des Bürgerbegehrens am Mittwoch, den 13. Februar um 18 Uhr ins Welthaus Willy-Brandt-Platz 5 am Hauptbahnhof

Das Bürgerbegehren zum Schutz der Ochsenkopfwiese ist vor gut zwei Wochen gestartet mit Unterschriftensammlungen in den Stadtteilen Handschuhsheim, Neuenheim, Bergheim, Weststadt, Altstadt, Rohrbach, Wieblingen und der Siedlung Ochsenkopf sowie Infoständen auf dem Bismarckplatz. Das Interesse bei den Bürger*innen war sehr groß und unsere Flugblätter mit Fakten zur bioklimatischen und ökologischen Bedeutung dieser Grünfläche wurden gern mitgenommen, um Freunde und Nachbarn ebenfalls zu informieren. Mehrere Hundert ausgefüllte Unterschriftenlisten sind schon in der Sammelstelle im Laden für Kultur und Politik, Kaiserstraße 62 eingegangen. Um die benötigte Zahl von 8.000 Unterschriften zu erreichen, sucht die Initiative weitere Unterstützer.

Das nächste informelle Treffen findet statt am Mittwoch, den 13.2. um 18 Uhr im Welthaus, Willy-Brandt-Platz 5. Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen!

Zum Hintergrund des Bürgerbegehrens:

Wir befinden uns in einer Zeit des Klimawandels und sollten alles tun, den Temperaturanstieg in erträglichem Rahmen zu halten. Dazu braucht es national und international wirksame Maßnahmen. Der Ausstieg aus der Kohleverbrennung, den die Bundesregierung einleiten will, ist eine davon. Diese Maßnahmen werden aber nicht schnell genug greifen. Wir müssen uns auch in unserer Stadt auf deutlich steigende Temperaturen einrichten. Deshalb hat sich eine Bürgerinitiative gebildet, die erreichen will, dass die Aussagen des Klimagutachtens, das 2015 für die Stadt erstellt wurde, ernst genommen werden. Darin ist die Grünfläche des Großen Ochsenkopfes als eine für das Stadtklima besonders wichtige Fläche ausgewiesen, sowohl als Kaltluftentstehungsgebiet als auch als Frischluftschneise für die Stadtteile Bergheim, Wieblingen, Pfaffengrund und Bahnstadt. Sie hat im Gutachten den höchsten bioklimatischen Schutzstatus. Die Gutachter empfehlen, diese Fläche auf keinen Fall zu bebauen. Außerdem hat sich auf der seit Jahrzehnten brach liegenden Fläche ein artenreiches Biotop entwickelt.

Nach der Entscheidung des Gemeinderates vom 20. Dezember 2018, die bioklimatisch sehr wichtige Grünfläche am Großen Ochsenkopf   komplett mit einem neuen Betriebshof zu überbauen und zu versiegeln, hat die Initiative „Klimaschutz Großer Ochsenkopf“ ein Bürgerbegehren auf den Weg gebracht. Ziel ist der dauerhafte Schutz dieser Grünfläche. Die Fragestellung des Bürgerbegehrens lautet:

Sind Sie dafür, dass auf den gegenwärtig als Grünflächen genutzten Bereichen des Großen Ochsenkopfes kein RNV-Betriebshof gebaut wird?

Zum Erfolg des Bürgerbegehrens sind ca. 8.000 Unterschriften von Heidelbergerinnen und Heidelbergern erforderlich. Dann muss der Gemeinderat einen Bürgerentscheid einleiten. Ein gemeinsamer Erfolg würde nicht nur den „Großen Ochsenkopf“ erhalten, sondern hätte auch Signalwirkung für andere wichtige Grün- und Freiflächen in Heidelberg, die im Klimagutachten von 2015 als bedeutsam eingestuft wurden.

Den Initiatoren des Bürgerbegehrens ist bewusst, dass Heidelberg einen neuen Betriebshof dringend braucht. Unverständlich bleibt jedoch warum seit fast 10 Jahren keine Entscheidung über den Standort getroffen worden ist. Der jetzige Beschluss, eine der letzten großen innerstädtischen Grünflächen zu überbauen, ist nicht nachvollziehbar, da es mindestens zwei weitere Standorte auf bereits versiegeltem Gelände gibt, die auch über Erweiterungspotential für einen späteren Ausbau des ÖPNV verfügen. Außerdem zeigt dieser Beschluss, dass bei den politischen Entscheidungsträgern die Bedeutung von Grünflächen in Zeiten des Klimawandels immer noch nicht angekommen zu sein scheint.

Karin Weber, Rainer Zawatzky  
Vertrauenspersonen des Bürgerbegehrens

_____________________________________________________Das Flugblatt der Initiative und das Unterschriftenblatt für das Bürgerbegehren und weitere Information finden Sie auf http://klimaschutz-grosser-ochsenkopf.de.

Wenn Sie uns unterstützen und zum Erfolg des Bürgerbegehrens beitragen möchten, können Sie uns per E-Mail unter info@klimaschutz-grosser-ochsenkopf.de kontaktieren oder telefonisch direkt unter 0178-65 87 061. 

Schreibe einen Kommentar

3 × 4 =

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Diese Internetseite steht unter der Verantwortung von ehrenamtlich arbeitenden Bürger*innen aus Heidelberg die sich für Klima, Umweltschutz, einen modernen öffentlichen Nahverkehr und für direkte Demokratie einsetzen.

Folge uns auf FACEBOOK

Kontakt

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Adresse: c/o Laden für Kultur und Politik, Kaiserstr. 62,

69115 Heidelberg

Telefon: +49 178 658 7061

Mail: info(at)klimaschutz-grosser-ochsenkopf.de

© All rights reserved

Made with ❤ by Elementor

Menü schließen