„Kriegen wir noch die Kurve?“

Rede von Gabriele Soyka, Bündnis Bürgerentscheid Klimaschutz“ auf der Demo „FRIDAYS FOR FUTURE“ am 22.2.2019

Liebe junge Freundinnen und Freunde, liebe MitstreiterInnen für eine umweltfreundlichere und gerechtere Welt.

Wir freuen und bedanken uns, dass wir als Teil der älteren Generation heute auf einer ,dieser Eurer heutigen,  Schülerdemonstration sprechen dürfen.

Uns alle treibt der jahrzehntelange Raubbau an unserem Planeten Erde um, der die Hauptursache für den Klimawandel darstellt.

Noch vor wenigen Wochen konnte man „unseren Astro-Alex“ ( Alexander Gerst )in seiner Raumkapsel am nächtlichen Sternenhimmel vorüberziehen sehen, und später erfahren, was er bei seiner Betrachtung der Erde von oben empfunden und in seiner Videoboitschaft kurz vor seiner Rückkehr zur Erde als 5-minütige Rede an seine zukünftigen Enkelkinder weitergegeben hat :

„Er müsse sich für seine Generation entschuldigen, sagt er. „Im Moment sieht es so aus, als ob wir, meine Generation, euch den Planeten nicht gerade im besten Zustand hinterlassen werden.“ Die Menschheit sei gerade dabei, das Klima zu kippen, Wälder zu roden, Meere zu verschmutzen und die limitierten Ressourcen viel zu schnell zu verbrauchen. Die Erde sei ein „zerbrechliches Raumschiff“ und er hoffe, dass „wir noch die Kurve kriegen.“ – Quelle: https://www.svz.de/22036067 ©2019“

Kriegen wir noch die Kurve ???

Die große Politik ist sich einig darin, dass dringend Maßnahmen nötig sind und trifft sich dazu regelmäßig in irgendeinem Kongresszentrum auf der Welt.

Dort ist es dann aber mit der Einigkeit schnell vorbei wenn es darum geht wer was und wie schnell umsetzen muss.

Das hat sicher auch Greta Thunberg, Eure schwedische Mitschülerin,auf die Palme gebracht und ihr Statement auf der letzten Klimakonferenz in Kattowitz ist sicher das beeindruckendste aller bisherigen COP’s. Es ist eine einzige Anklage, voller Resignation und Verachtung der politisch Verantwortlichen gleichzeitig.

Wir , das ist das Bündnis für Bürgerentscheid für Klimaschutz in Heidelberg,wir kämpfen „nur „dafür, daß die bioklimatisch so wichtige Grünfläche „Großer Ochsenkopf“ in Bergheim-West nicht bebaut und versiegelt wird, denn Grünflächenerhalt ist Klimaschutz.

Und diese Wiese hat einen reichen Schatten-spendenden Baumbestand, beherbergt darüberhinaus mehr als 100 Blütenpflanzen und ist eine wichtige Insektenweide ( Bienen Schmetterlinge……)

Und  eine hoch verdichtete Stadt wie Heidelberg  braucht „grüne Lungen“,damit die Menschen durch den Klimawandel nicht noch mehr leiden ( siehe Sommer 2018 …..)

„Trau keinem über 30“ mit diesem Spruch aus unserer Jugend haben wir in in den 60er und 70 er Jahren unsere Elterngeneration kritisiert, weil wir sie für die Katastrophen zu Beginn und in der Mitte des 20.Jahrhunderts veranrwortlich machten.Genauso Recht hättet Ihr , wenn Ihr uns mit dem gleichen Spruch hinterfragen würdet….Denn unser „ökologischer Abdruck „ist seit Jahrzehnten eindeutig zu groß……..

Vielleicht ist unsere Aktion in Euren Augen ja auch nur ein“ Tropfen auf den heißen Stein“,angesichts der bedrohlichen klimatischen Gesamtlage, aber nichts  tun und  zusehen, wie erneut ein so wichtiges,unersetzliches Grünflächenparadies zerstört werden soll, das kann und darf es wohl auch nicht sein !

Und dafür sammeln wir auch in unserem Bürgerbegehren seit ca 3 Wochen Unterschriftenund hoffen ,durch positive Resonanz in der Bevölkerung das Ziel eines Bürgerbescheides mit 8000 Unterschriften zu erreichen.Wir sind auf einem guten Wege.

Ihr mußtet Euch zu Beginn eurer „Friday for future “ viel an Kritik für ungebührliches Verhalten anhören und galtet als Schulschwänzer….. Daß diese Phase vorbei sein möge und Ihr in Lehrern und Schulleitung Unterstützung finden möget, wünschen wir Euch von ganzem Herzen.

Laßt Euch nicht aufhalten, macht weiter, kämpft und engagiert Euch , wir haben nur diese eine Welt !!!! Und vielleicht kriegen wir dann zusammen doch noch die Kurve…….!!!???

Schreibe einen Kommentar

4 × zwei =

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Diese Internetseite steht unter der Verantwortung von ehrenamtlich arbeitenden Bürger*innen aus Heidelberg die sich für Klima, Umweltschutz, einen modernen öffentlichen Nahverkehr und für direkte Demokratie einsetzen.

Folge uns auf FACEBOOK

Kontakt

Bündnis für Bürgerentscheid Klimaschutz Heidelberg

Adresse: c/o Laden für Kultur und Politik, Kaiserstr. 62,

69115 Heidelberg

Telefon: +49 178 658 7061

Mail: info(at)klimaschutz-grosser-ochsenkopf.de

© All rights reserved

Made with ❤ by Elementor

Menü schließen